Trainer werden

EPL

Zentrales Anliegen des EPL‐Gesprächstrainings ist es, Paaren grundlegende Kommunikations‐ und Problemlösefertigkeiten zu vermitteln. Hierfür benötigen Kursleiter spezifische Kompetenzen, um konstruktiv in Gesprächsprozesse einzugreifen.

In zwei 3‐Tage‐Blöcken werden die künftigen Kursleiter mit dem Verlauf des Gesprächstrainings vertraut gemacht. Sie üben das Erfassen von Gesprächsverläufen und erlernen Interventionstechniken, mit denen sie in das Paargespräch unmittelbar und nicht inhaltlich eingreifen können, um es unter Anwendung der Gesprächsregeln konstruktiv zu unterstützen. Die methodisch‐didaktischen Besonderheiten des EPL‐Gesprächstrainings sowie der gesamte Kursablauf werden vorgestellt und erfahrungsorientiert aufgearbeitet.

EPL‐Ausbildungskurse finden nur nach Bedarf statt. Eine Anmeldung ist nur über die Regionalverantwortlichen für EPL/KEK und nur für beide Kursteile möglich. Für die Erlangung eines Zertifikats ist die Anwesenheit während der gesamten Veranstaltung verpflichtend und am Ende der Ausbildung ein sicherer Umgang mit den speziellen Interventionen dieses Paartrainings erforderlich.

Weitere Informationen und Termine

Ausbildung zum Kursleiter „EPL – Ein Partnerschaftliches Lernprogramm“

Sonstiges

Die Ausbildungskurse werden gefördert durch das BMFSFJ, Berlin.


KEK

Das KEK‐Gesprächstraining ist eine zielgruppenspezifische Erweiterung des Kommunikationstrainings und wendet sich an Paare, die bereits länger zusammenleben.

Die Weiterbildung umfasst zwei 3‐Tage‐Blöcke, in deren Rahmen die Mechanismen der Paarinteraktion im Sinne lerntheoretischer Modelle behandelt und das Interventionsinventar aus dem EPL gezielt erweitert werden. Die methodisch‐didaktischen Spezifika des KEK‐Seminars, diverse Selbstreflexionsübungen sowie der gesamte Kursablauf werden vorgestellt und erfahrungsorientiert aufgearbeitet.

Die Weiterbildung zum KEK‐Kursleiter setzt die EPL‐Ausbildung sowie Erfahrung in der Kursarbeit voraus.
Für die Erlangung eines Zertifikats ist die Anwesenheit während der gesamten Veranstaltung verpflichtend und am Ende der Ausbildung ein sicherer Umgang mit den speziellen Interventionen dieses Paartrainings erforderlich.

Eine Anmeldung ist nur über die Regionalverantwortlichen für EPL/KEK möglich.

Weitere Informationen und Termine

Aus- und Weiterbildungen: „EPL/KEK – Gesprächtrainings für Paare“

Sonstiges

Die Ausbildungskurse werden gefördert durch das BMFSFJ, Berlin.


KOMKOM

Das Paarkommunikationstraining KOMKOM ist als Ergänzung und Bereicherung der bisherigen Eheberatungsangebote gedacht.
Als zeitlich begrenztes und in Einzelpaar‐ oder Kleingruppenform durchgeführtes Programm ist es ein ökonomisches und wissenschaftlich evaluiertes Angebot, das sich vor allem an Beratungspaare, die über Kommunikationsstörungen klagen, richtet.
KOMKOM baut auf unseren bekannten Programmen EPL (Ein Partnerschaftliches Lernprogramm) und KEK (Konstruktive Ehe und Kommunikation – Ein Kurs zur Weiterentwicklung von Partnerschaft) auf.

In einer Begleitstudie zeigten sich bei den Teilnehmern hochsignifikante Verbesserungen der Kommunikationsqualität, der Ehezufriedenheit und des Allgemeinbefindens sowie eine Reduktion der Problembelastung. Die ermittelten Effektstärken sind höher als die Vergleichswerte der wenigen, bislang in Deutschland vorliegenden Studien aus dem Paarberatungsbereich (Engl & Thurmaier, 2003a).

Kursinhalte

Die acht Einheiten des KOMKOM laufen unter den Titeln:

  • Fehler und Möglichkeiten im Paargespräch
  • unangenehme Gefühle äußern
  • Probleme lösen
  • angenehme Gefühle äußern
  • Notfallstrategien
  • gemeinsame Gesprächskultur
  • Veränderungen und Neuorientierungen
  • Stärken der Beziehung

In den einzelnen Einheiten werden grundlegende Fertigkeiten der konstruktiven Paarkommunikation, des Problemlösens, des Krisenmanagements und der Etablierung einer beziehungsförderlichen Gesprächskultur erarbeitet und eingeübt.

Weitere Informationen zum Kursinhalt finden Sie im KOMKOM‐Flyer.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Paarberater und Paartherapeuten und findet an zwei 3‐Tages-Blöcken mit maximal 18 Teilnehmern und je nach Gruppengröße mit 2–3 Referenten statt, sodass eine intensive Kleingruppenarbeit gewährleistet ist.

Das von den Programmautoren entwickelte Fortbildungskonzept hat sich mehrfach bewährt.

Ziele

Informationen zu den Kurszielen finden Sie im KOMKOM‐Flyer.

Referenten

Dr. Joachim Engl und Dr. Franz Thurmaier sowie eine qualifizierte KOMKOM‐Referentin und Supervisorin.

Manual

Für die Durchführung von KOMKOM wurde ein Manual erstellt. Die Kursleiter finden darin neben dem theoretischen Hintergrund vor allem eine detaillierte Anleitung für alle acht Einheiten.

Engl, J. & Thurmaier, F. (2003a).
KOMKOM – Kommunikationskompetenztraining in der Paarberatung.
Handbuch für ausgebildete Kursleiter.
München: Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie.

Termine

Im Jahr 2020 bieten wir eine Fortbildung im Winter an:

6.–8.11. und 27.–29.11.2020

Kosten

790 € pro Teilnehmer

Anmeldung

Zur verbindlichen Anmeldung übersenden Sie bitte dieses Anmeldeformular.

Das KOMKOM‐Anmeldeformular 2020 zum Ausdrucken.

Kursorte

Institut für Kommunikationstherapie und angewandte Forschung in Partnerschaft und Familie e.V. , Rückertstraße 9, 80336 München.

FORTBILDUNGSPUNKTE

Die KOMKOM‐Fortbildung ist bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer mit 54 Punkten akkreditiert.